Selbsthilfe einfach erklärt

 

Selbsthilfe, wie wir sie sehen, verstehen und leben, ist grundsätzlich ein einfaches Prinzip. Selbsthilfe beginnt immer bei den Bedürfnissen eines einzelnen Menschen und wächst solange, in welche Richtung auch immer, bis alle Bedürfnisse und Anliegen, so weit das  möglich ist, befriedigt und erfüllt sind.

 

Ich helfe mir selbst

Die einfachste und natürlichste Art der Selbsthilfe ist unbestritten immer noch die Bereitschaft, das Beste für uns selbst zu tun und dabei alle Möglichkeiten zu nutzen, die uns zur Verfügung stehen.

 

Aber, irgendwann sind die eigenen Möglichkeiten doch erschöpft und alle dann noch unbefriedigten Bedürfnisse und Notwendigkeiten, alle noch unerledigten verbesserungsbedürftigen Situationen, sind nur mehr durch eine Erweiterung von Möglichkeiten zu befriedigen - und zwar von außerhalb von uns selbst.

 

Wir helfen uns selbst

Ist die erweiterte Form des Prinzips "ich helfe mir selbst". Sie entsteht durch die Verbindung von einzelnen Menschen, mit ähnlichen aber doch auch individuellen Bedürfnissen, zu einer lebendigen Gruppe, einer Bewegung im gemeinsamen Leben.


Diese versucht dann miteinander das Beste zu geben und alle Möglichkeiten innerhalb der Gruppe zu nützen, um die Situationen der Einzelnen innerhalb der Gruppe zu verbessern und deren Bedürfnisse zu befriedigen.

 

Selbsthilfe in dieser Form lebt von der gegenseitigen Bereicherung durch Möglichkeiten - das sind wir!